Sporthalle, Esslingen-Liebersbronn

g² übernahm bei diesem Projekt die Wettbewerbsbetreuung, die Ausschreibung und Vorprüfung für den kombinierten Wettbewerb nach vorgeschaltetem VOF-Auswahlverfahren. Das Preisgericht entschied im April 2005. Den zweiten Preis teilten sich die Architekturbüros Glück + Partner Freie Architekten, Stuttgart und bfa - büro für architektur Krauter Ludwig Oertel, Stuttgart. Der dritte Preis ging an Allmann Sattler Wappner Architekten aus München